Shirts mit Druck – wie sich die Welt sensibilisieren lässt

Überall tauchen sie auf – die Shirts mit Druck.

Woher sie auf einmal kamen, wer weiß das schon. Angefangen hat es mit lustigen Sprüchen, wie RUNNING SUCKS von Nike, weiter ging es mit Weisheiten oder Status ähnlichen Meldungen: “Nicht schubsen, ich habe einen Joghurt im Beutel”.

Sie sollten lustig sein und Aufsehen erregen, die Shirts mit Sprüchen. Dass sich daraus aber auch Überzeugungen, Ideologien, sogar Weltanschauungen ergeben können, war vielleicht als Nebeneffekt angedacht, aber sicher nicht mit dieser Auswirkung geplant.

So hat Levi’s die Waterless Initiative ins Leben gerufen, die sich um die Reduzierung des Wasserverbrauchs bei der Kleidungsproduktion kümmert. Diese Kollektion beinhaltet nicht nur Schuhe, sondern u.a. auch dieses Shirt mit Aufdruck: Shower with a Friend save Water.

Levi's Waterless Shirt - Shower with a Friend save Water

So werden nun überall auf der Welt Shirts mit Sprüchen durch die Straßen getragen, die die entgegenkommenden Mitbürger nicht nur zum Nachdenken anregen, sondern auch zum Handeln. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen, die Umwelt zu schützen. Ob man nun zu zweit unter der Dusche steht, seine Shirts bei Fair Trade Händlern kauft oder auf Upcycling und 2nd Hand setzt.

Wichtig ist vor allem, dass in den Köpfen eine Idee entsteht: die Idee der Nachhaltigkeit. Und wenn Shirts mit Aufdruck dazu beitragen, dann bitteschön: rein in den Warenkorb und gleich auf der nächsten Party angezogen!

 

 

3 Responses to “Shirts mit Druck – wie sich die Welt sensibilisieren lässt”

  1. Florian
    17,03,13 at 12:22 #

    Hi, das sind tolle Ansätze. Vielleicht habt ihr ja Lust auch etwas über unseren Ansatz zu schreiben, der sehr ähnlich wie der hier beschriebene ist. Unterschied: Wir arbeiten nicht mit Sprüchen, sondern mit freshen Designs und sind von der ersten Faser bis zum Verpackungsmaterial nachhaltig aufgestellt. Würde mich freuen. Greetz, Florian

  2. Anne
    22,03,13 at 10:22 #

    Hallo!

    Für Euren Beitrag habe ich einen interessanten Link zu vergeben: Streetwear trifft Menschenrechte – Tellavision Clothing – das Streetwearlabel für Menschenrechte! Hier kommen nochmal ganz andere Messages auf’s Shirt, aber schaut einfach mal selbst ;) :

    http://www.tellavision-clothing.com !

    Da sieht man mal, was auf einem T-Shirt alles so Platz haben kann.

    Liebe Grüße und danke für Euren Blog,
    Anne

    • Emilie
      30,04,13 at 20:23 #

      Hallo Anne, vielen Dank für den Tipp! Das sind echt schöne Shirts! Vielleicht berichten wir mal darüber! LG

Leave a Reply